Der Molch

Der Molch gehört zu der Klasse der Amphibien und ist so ein Landwirbeltier. Er verbringt sein Larvenstadium im Wasser und siedelt dann zum Land über. Den Molch findet man je nach Art in unterschiedlichen Regionen, allerdings in den meisten Fällen in der nähe von Süßwasser. Man kann ihn in einige Unterarten unterteilen, wie beispielsweise den Teichmolch, den Bergmolch, den Alpen-Kammmolch, den Donau-Kammmolch, den Kammmolch und den Fadenmolch. Die Paarungszeit der Molche ist in fast allen Fällen die Frühjahrszeit.

 

Was ist der Unterschied zwischen Molch und Lurch?

Der Molch gehört zur Gattung der Schwanzlurche

Der Molch gehört zur Gattung der Schwanzlurche

Die Antwort ist, das es keinen Unterschied gibt. Den Lurch selbst kann man in verschiedenen Gattungen unterteilen. Der Molch gehört in die Gattung der Schwanzlurche.

Der Teichmolch

Der Teichmolch ist ein nachtaktives Lebewesen, das sich vor allem von Würmern und Insekten ernährt. Tagsüber versteckt sich dieser Molch am liebsten unter Steinen oder Laub. Der Teichmolch besitzt eine gelbbraune bis schwarzgraue Färbung, die sich nur in der Paarungszeit ein wenig ändert. So bekommt das Männchen auffällige rundliche, dunkle Punkte am gesamten Körper. Die Teichmolche können eine Länge von bis zu 11 cm erreichen und bevorzugen weitgehend offene Landschaften. So findet man diese Molche vor allem in fast ganz Europa, sowie in Vorderasien wieder.

Der Bergmolch

Der Bergmolch ist ein nachtaktives Landtier. Diese Art von Molch bevorzugt vor allem gewässerreiche Wälder, in bergigen Regionen. Nur während der Paarungszeit findet man den Bergmolch im Wasser. In dieser Zeit weisen die bis zu 9 cm großen Männchen eine blaue Rückenfärbung auf. Die Weibchen erreichen eine Länge von bis zu 12 cm und sind somit größer als ihre männlichen Artgenossen. Beide Geschlechter besitzen eine orange bis zinnrot gefärbte Bauchseite. Die Männchen, sowie die Weibchen sind in der Paarungszeit schwarz- weiß punktiert. Die Weibchen sind außerdem zusätzlich noch dunkelgrau über braun bis zu grünlich marmoriert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *